Aktuelle Vogelmeldungen am Niederrhein bei www.ornitho.de
Aktuelle Phänomene Seltenheiten

Gleitaar kollidiert mit Strommast – Totfund in Kalkar

Foto: Jean van Meulen

Ein Bauer in Niedermörmter bei Kalkar machte am Montag eine seltene und traurige Entdeckung. Er fand einen toten Greifvogel auf seinem Feld nahe einer Stromleitung. Erst bei genauerem Betrachten stellte er fest, dass er das Individuum nicht identifizieren konnte. Er holte sich ein Bestimmungsbuch zur Hand und bestimmte den Vogel als Gleitaar. Diese Art lebt in Südeuropa in Spanien und Portugal sowie im nördlichen Afrika.

In Nordrhein-Westfalen wurden erst drei Exemplare nachgewiesen. Für den Niederrhein ist es sogar ein Erstfund. In diesem Jahr haben sich vergleichsmäßig viele Gleitaare nach Deutschland/Nordwesteuropa verirrt. Für diesen Vogel endete die Reise leider. Strommasten stellen für Vögel immer wieder eine große Gefahr dar und sind oft Todesursache bei Zugvögeln.

Der Vogel soll jetzt nach Münster ins Museum gebracht werden.

Gleitaar Kleve

©NZ Bienen

Über den Author

Samuel Houcken

Gründer von Orninews Niederrhein. Außerdem ambitionierter Naturfotograf und Vogelbeobachter; Auszubildender zum Mediengestalter in Digital/Print.

Kommentieren

Klicke hier, um zu kommentieren